Dienstag, 1. Dezember 2015

Pink - Eyes

"Sie haben schöne Augen" platzt es aus mir heraus.

Wir sind in München. Zusammen mit Tiger streifen wir von einem Weihnachtsmarkt zum nächsten. Sieben an einem Tag. Ich bin nicht stolz auf den Rekord. Hatten wir uns letztes Jahr beschwert das uns Einer in zwei Tagen fremder Stadt zu wenig ist so war dies genau das andere Extrem.

"Einen noch" fragt Tiger mit leichtem Grinsen.
"Auf alle Fälle! Der Eine  fehlt."

Pink Christmas

Schon von weitem erkennen Rose und ich, der wird uns gefallen.
Klein und gefüllt. Mehr zwischen den Ständen. Gut besucht und nur freudliche Menschen. Nichts zu sehen von mürrischen Typen bei denen ich mich frage: warum seid ihr auf dem Weihnachtsmarkt?

Wir laufen herum und trinken etwas, erkunden dabei Stand für Stand. An Einem stoppt Rose und zweigt auf die Mützen.
"Willst du eine?"
Wenn ich mir überlege was ich jetzt trage, ist egal was. Es ist Duzende Mal besser. Schon hält sie Eine in der Hand.
"Die. Schwarz oder Grau?"
Sie muss mich doch mit der Kappe ertragen, sie sieht mich öfters als ich mich damit.
Ich schaue mich um. Neben mir steht eine der Verkäuferinnen.
Ich lächelte kurz, dann wende ich mich zu Rose, nehme von ihr die Mütze entgegen.
Da war was! - mein Kopf zuckt zurück. Schon wieder schaue ich die Verkäuferin an. Geschätzt ist sie deutlich älter als wir. Und - ja- ich weiß wo wir gerade sind.
Ich schaue sie an, mir wird etwas warm, es erfüllt mich mit Freude.
Wunderschöne Augen.

"Sie haben schöne Augen."
Es mag unpassend sein. Aber warum nicht ein Kompliment verteilen wenn man es entdeckt. Ich werde sie nie wieder sehen, wahrscheinlich auch kein einziges weitere Wort mit ihr sprechen. Aber ihre Augen reizen mich so, ihr hier und jetzt diese zu sagen.

Ihr Mund wird schmaler, das Lächeln schrumpft ein. Die Kinnlade hängt nun drei Millimeter tiefer. Ihr Kopf geht zur Seite, jetzt schaut sie zu Rose um nach zwei Sekunden ihre Freundin zu suchen. Die steht auf meiner anderen Seite.
Ich sehe was ich angerichtet habe.
Ich sehe es aber verstehe es nicht.
Wo ist das Problem? Ihre Augen sind schön.

Erneut schaut die Frau auf meine Lady.
Ich bleibe lieber still.
"Das macht der immer so" kommentiert Rose mein Verhalten und erst jetzt wird mir klar was das eben war.

Der untreue Kerl der Frauen anbaggert wären seine Frau neben ihm steht.
Und sie wird angebaggert von einem Kerl während ihre Partnerin neben ihr steht.

Wir kaufen die Mütze, ich darf sie bezahlen, bekomme von Rose hierfür das Geld.
Ich bin nicht wirklich stolz auf was war. Aber sollte es nicht einfach Möglich sein, stehen zu bleiben und Komplimente zu verteilen ohne dabei gleich Argwohn zu wecken.
Es ist nicht immer die Lust, die Mensch dazu treibt höflich zu sein. Es ist auch mal die Ehrlichkeit.

Und wenn die nicht weh tut,
dann spreche ich sie aus.


Vom Rosenzüchtling

Keine Kommentare:

Kommentar posten