Dienstag, 1. Januar 2013

Massage vs. Kommen

"Dir steht einiges bevor."
Ich wusste nicht, was mir Rose mit diesen Worten sagen will.
"Ach, so eine wunderbare Massage. Du solltest mal eine Bekommen. Ich will das mal probieren."
Ich habe bereits Massagen von meiner Lady erhalten. Welche soll sie noch nicht probiert haben?
"Ich habe ja so ein Teil. Dann kommt das auch endlich mal zum Einsatz."
Ein Teil?
Massage?
Zum Einsatz?

Langsam dämmert mir, was meine Herrin sich überlegt.
Im Spielzeugschrank schlummert ein NEXUS Gyro. Blume hatte sich das Teil vor langem gekauft, was sich damals als Fehlinvestition herausgestellt hat.
Das Teil ist für 'nen Kerl.
"Du bekommst deine Prostata massiert."
Als sie das sagte grinste ich ich mich hinein.
Ich habe zwar keine Ahnung was mich erwartet aber ich lerne ja noch immer dazu.

Im neuen Jahr kuschelte ich mich das erste Mal an sie an.
Das Jahr war jung, aber der Tag war spät.
Der ganze Besuch ist bereits zu Hause und im Haus keine Spuren mehr von der Party zu sehen.
"Du weiß, dass du erst mal nicht kommst!"
"Ja Lady."
Ehrlich gesagt nein. Ich hatte keine Ahnung, warum ich nicht kommen sollte, aber wenn die Lady das so will, ist das Grund genug.
"ER weiß es auch."
Ihre Hand umfasste mein pralles Stück.
Ein paar Mal drückte sie zu und ließ ihre Nägel über meine Haut wandern. Bei ihrem leichten Klopfen auf die Bälle wimmerte ich bereits und presste mich an die Lady an.
"Dreh dich um, mir ist kalt."

Löffelchen, wie schön.
Früher schmiegte sich das große Löffelchen an das kleine an, da lag ich hinter Blume und hatte sie im Arm.
Heute schmiegt sich das kleine Löffelchen an die Herrin an. Sie liegt hinter mir, hält mich im Arm und ich schmiege mich so gut es geht in sie ein.
Sie hält mich warm und die überschüssige Wärme, die dies bei mir erzeugt gebe ich ab. Die Kälte bei ihr weicht.
"Schlaf gut, mein Zögling. Schlaf aus."

Nun sitze ich da und grübele herum.
Zwei Sachen, die erst mal nichts miteinander zu tun haben.
Sie hatte sie im Abstand von Stunden zu mir gesagt. Das Eine im alten, das Andere im neuen Jahr.
Und erst jetzt arbeitet es in meinem Kopf.
Für was sind die Massagen gut...
Für was werden sie von den Herrinnen benutzt...
Ist das der Grund, warum ich erst einmal nicht mehr komme?




Kurzfristig... Langfristig...? Sie hat mir nichts gesagt.
Ich bin mir sicher, die Herrin hat ein Ziel.
Aber hat sie dafür auch einen Plan?
Denn ansonsten bleibt es nur ein Wunsch.




Vom Rosenzüchtling
















Keine Kommentare:

Kommentar posten