Samstag, 16. Mai 2015

Büx

"Was ist denn das" fragt mich Rose im Bett.

Noch ist Vatertag, doch bald schon rum. Das Licht ist aus. Rose kuschelt sich an. Die Kids sind in ihren Zimmern, der Wiener mit seiner Freundin nebenan.
Roses Hand gleitet an meinem Schenkel nach oben, berührt dabei den Stoff über dem Stück.
"Was soll das" fragt sie irritiert.

Seit Jahren liegt ER frei. Normalerweise bestimmt sie IHN zu verpacken. Normal trage ich keine Büx wann immer es geht.
"Mir ist danach."
"Was? Warum das?"
"Weil du gesagt hast mir geht es um den Sex."
Ihre Hand reibt über das Stück. Nichts passiert, es interessiert IHN nicht.
"Das ist das Schizophrene" antwortet sie, "genau weil ich das weiß habe ich es gesagt."
Ihre Hand reibt, ER antwortet nicht.

'Schizophren?'
"Es ist so, ich weiß dass es nicht stimmt. Ich weiß auch wie wichtig dir das ist. Aber ich wollte dir weh tun. Deshalb habe ich dir unterstellt, dir geht es nur darum."
Ich hatte meine Lektion längst gelernt.
Ich wusste, im Grunde hatte die Lady recht.
Mir war nicht klar gewesen, wie ernst sie ihre Bemerkung meinte.
"Dir muss doch klar gewesen sein, dass ich das nicht ernst meinen kann."
In dem besagten Moment war mir gar nichts mehr klar.
In dem Moment war der Boden unter mir bereits offen.
In dem Moment fiel ich bereits.
In diesem Moment glaubte ich alles.
... glaubte ich alles zu verlieren,
... glaubte ich alles was sie sagt.
Ich konnte nicht denken.

"Jetzt schlaf. Gute Nacht."
Drei Tage ist es her. Seit drei Tagen schlafe ich mit Slip. Das Verhältnis zwischen meiner Lady und mir ist wieder normal.
Bis auf den Sex.
... hatte wir nicht.

Auch wenn Roses Hand weiter über IHN reibt, nach IHM greift, ihre Nägel durch den Stoff auf IHN drängt, darüber scharrt. Kein Sex. ER reagiert einfach nicht.
Kein Gedanke zwängt sich mir auf.
Kein Ja, kein Nein. ER macht dies allein.
Bleibt klein.
Büxt nicht aus.

Sie dreht sich um.
Ich mich auch.


Am Morgen konnte ich spüren, ER könnte wenn ER wollte.
Will aber nicht, zeigt nur, dass ....
ER bleibt in der Büx.
Ändert sich was?


Vom Rosenzüchtling

Keine Kommentare:

Kommentar posten