Montag, 5. Januar 2015

Ehrlich sein

"Und? Hast du dich heute morgen dran gehalten?"
Roses Blick ist auf ihr Eigentum gerichtet, dass waagerecht vor ihrem Auge wippt.
Vor wenigen Minuten hatte sie mich angeherrscht, seit dem steht ER mir eigentlich gut.
"Daran gehalten?"
"Hast du Filmchen angeschaut?"
Habe ich dass? Ich musste kurz überlegen. Es ist Sonntag. Ach so!
"Du weißt ja, Sonntags. Und hat sich mein Zögling daran gehalten?"

Ich musste überlegen. Hatte ich? Oder hatte ich nicht.
Es ging mir nicht darum ob ich es zugeben soll oder nicht. Es war nur so, dass ich mich nicht daran erinnern konnte, was ich vor Dreißig Minuten getan habe.
'Hallo Paul, streng dich an. Hast du? Hast du? Jetzt erinnere dich.'

Die Erinnerungen von Stunden rasten durch meinen Kopf:
"Ohne Erlaubnis schaust du dir Sonntag Morgens keine Filmchen mehr an."
Heute ist Sonntag.
Am Samstag Morgen habe ich den Rechner platt gemacht. Da läuft kein Film drauf.
'Du musst dich beeilen. Wenn du den Rechner heute nicht mehr zum Laufen bekommst kannst du Morgen keine Filmchen schauen' hatte ich mir am Samstag vorgesagt. Mein Ziel war es, den Rechner unbedingt zum Laufen zu bringen.
Es ist nach Zwöf Uhr. Die Lady will ins Bett. Und der Rechner für die Filmchen läuft noch immer nicht.
'Kein Problem. Ich nehme das alte Notebook. Das reicht dafür aus.'
Das alte Notebook war zuletzt vor einigen Wochen im Netz. Da werden erst einmal ein paar Updates fällig sein.
Wenn ich überlege, wie lange die Updates im Moment dauern muss ich das Problem heute noch lösen!
"Ich gehe ins Bett" sagte Rose um 00:12. "Mach ruhig noch fertig."
"Danke Lady." So sollte es mir gelingen, zumindest einen Rechner für morgen früh Filmbereit zu bekommen.
Der alte Rechner ist up to date. Der neue installiert. Ich kann ins Bett. Morgen früh mache ich weiter.
Beide Rechner nebeneinander. So muss ich auf nichts verzichten.

Kurz vor Acht im Bad.
'Viel Zeit bleibt nicht, Filmchen zu schauen und die Installation weiter zu machen.'
Es ist 08:15. Der Kaffee in der Tasse, das Radio läuft. Das neue Notebook bootet, das alten stelle ich dazu.
Updatecheck beim Neuen. Aktuell. Gut.
Den Alten schalte ich ein.
Der Neue braucht meinen Browser. Dazu muss ich ins Netz. Ein Klick - warten. Ein Klick - warten. Zwei, drei Klicks. Der will nicht. Neustart?
Windowsbutton: Ihr Rechner muss neu gestartet werden. Es sind Updates Vorhanden.
Tolles Spiel! Der kann mich mal... Ich fahre in runter.
Derweil... Der Hund will raus. Der Rasen ist nass. Alles dreckig. Ich warte, putze ihm die Pfoten. Er lässt alles geduldig über sich ergehen und tippelt dann zurück zu Rose. Noch Zwanzig Minuten. Dann muss ich mit dem Frühstück beginnen.

Inzwischen ist der Neue fertig. Ich starte erneut.
Beim Alten öffne ich nun den Browser.
Hui, der Neue ist schnell. Schon offen. Ich gehe ins Netz. Chrome. Download. Komische Seite. Warum nicht direkt beim Hersteller?
Installation? Nein, lieber nicht. Ich lösche den Download. Erst den Virenwächter?
Chrome. Jetzt von dessen Homepage. Sieht gut aus. Download läuft, äh, ist fertig. Installation? Ja.
Welche Seite beim Alten? Karamba? Cafe?
Die Installation ist fertig. Gut dann das Virenprogramm. Anmelden auf der Seite. Download, Installation starten, Lizenzcode? Ich gebe ihn ein. Schon drei Mal installiert. Wollen sie eine der Lizenz auf dieses Gerät tauschen? 'Ja.' Installation läuft.
Welchen Film auf dem alten Gerät? Was für ein Thema? Nach was ist es mir heute morgen? Was bieten sie an?
Installation beendet. Doch was ist das? Oben im Browser steht mein Name. Ich klicke darauf. Person wechseln?
Interessanter Befehl. Kenne ich noch nicht. Soll ich gleich? Nein, lieber erst nach dem Frühstück.
Ein Blick auf die Uhr. Es ist 08:47. Keine Zeit mehr für Filmchen. Die Eier werden jetzt richtig gekocht, Milch heiß gemacht, Brot getoastet.
Der alte Rechner erhält sein Shutdown, der neue sein Benutzer wechseln.
Filmchen schauen? Fehlanzeige.

"Nein Lady. Ich habe heute kein Filmchen angeschaut."
Muss ich sagen, dass ich es wollte?
Ja, ich hatte vergessen meine Lady zu fragen. Aber es ist ja auch zu nichts gekommen.
Nichts passiert.
Nichts? Doch!
Ich habe die Anweisung meiner Lady vergessen.
"Sonntags fragen!"

Na ja. Muss ich ja nur bevor ich schaue.
Haarspaltereien eines subbs.
Die Anweisung der Lady war klar.
Aber ich sie auch nicht belogen.


Vom Rosenzüchtling

Keine Kommentare:

Kommentar posten