Montag, 25. März 2013

Wer

"Oh man!"
Rose ist richtig sauer, als sie gestern Abend in die Küche kommt.
Ich habe nichts gemacht. Ich gab ihr keinen Grund auf mich sauer zu sein.
Auf der Fahrt nach Hause gab es Gründe genug. Doch seid wir zu Hause sind nicht.
Der Koffer ist ausgepackt, die Spielsachen verstaut. Die benutze Kleidung hängt bereits zum Trocknen. Sie hat ihren Kaffee erhalten, hielt bereits einen Entspanungsschlaf. Im Ofen loderte das Feuer, davor ging der Brotteig auf und das Haus duftete nach frischem Kuchen.
Ich wusste nicht was sie meint.

"Wenn ich das gewusst hätte. Ich habe es geahnt. Aber ich habe nicht mehr daran gedacht."
So, aus. Ich bin raus aus der Geschichte. Um mich kann es nicht gehen. Sie hatte gerade in Zeitschriften geblättert. Da steht nichts über mich. Ich schneide weiter die Zutaten für das Essen.
Rose packt mich an der Schulter und dreht mich zu ihr.

"Du hättest gebettelt."
'OH! Sie hat den neuen Eintrag gelesen.'
"Ja Herrin."
"Das nächste Mal sagst du es."
Ihr Gesicht wirkte dabei mehr belustigt als ernst.
'Was will sie?' Das ich Rückwärts zähle?
Noch drei Tage, dann bettle ich. Noch zwei, noch einer bevor es so weit ist?
"Nein."
"Was nein" herrscht sie mich an.
Das hatte ich auf Grund ihrer Mine nicht erwartet.
"Ich werde dir nicht sagen, ab wann ich zu betteln beginne."
Ein Lächeln macht sich breit.
"Nein, das nicht. Aber du hättest wirklich gebettelt?"
"Ja. Ich hatte es mir bereits in der Stadt überlegt. Aber dort hätte es nichts gebracht."
"Wer weiß" zwinkert sie mir zu.

Ich nehme meine Lady in den Arm.
"Es war gut so. Danke. Hätte ich gebettelt, hättest du mich noch einen Tag warten lassen."
"Nein" sagt sie in diabolischem Ton. "Obwohl, wer weiß."

ICH.




Vom Rosenzüchtling


Kommentare:

  1. *lach* Ja, DU hättest es gewusst! Dieses leise, verborgene, aber sehr sichere "ICH" ist äusserst amüsant. Eine wunderbare Mischung aus Frust und Zustimmung, großartige Ambivalenz.
    Ich lese deinen blog gerne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Königin, Willkommen.
      Ich freue mich immer auf Besuch aus einer anderen Welt.



      Ich schreibe meinen Blog gerne.
      Hier kann meine Göttin lesen, was in mir vorgegangen ist.
      Ihr gefällt die Offenheit mit der ich meine gedanklichen Sackgassen beschreibe.

      Löschen
  2. Danke für dein freundliches Willkommen!

    Inwiefern andere Welt? Weil ich auf der dominanten Seite stehe oder aus einem anderen Grund?

    Mir gefällt deine Offenheit auch - aber zugegebenermaßen auch die ziemlich "saftigen" Passagen. ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ein reales Leben.
      Ein Leben hier im Blog und in einer Welt in der ich lernen kann.

      Von dort wo ich lerne kommst du, werte Königin her.

      Hier ein Tipp:
      http://poppmichschlank.blogspot.de/search?q=%22anderen%20welt%22
      Dies ist nicht die Welt von der ich sprach,
      jedoch wird es dir den Weg zum AHA erleuchten.

      Doch sei gewarnt vor der feuchten Passage durch meine vergangene Zeit.

      Gruß RZ

      Löschen
  3. Was für ein krasser Unterschied in deiner Wortwahl bei deinen allerersten Beiträgen und denen von heute.......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willst du damit zum Ausdruck bringen, ich hätte mich in irgendeiner Weise verändert?

      ミ●﹏☉ミ

      LG RZ シ

      Löschen