Sonntag, 12. Mai 2013

Stärkung

Abreisetag.
Die Koffer sind gepackt, die Lady ist gerichtet, der Zögling steht parat.
Es ist somit alles bereit zum Frühstück zu gehen. Rose schaut sich noch einmal um. Sie schaut mich an, überlegt und grinst. Ein Blick auf's Bett, den Hacker, die Sessel. Den Sessel links oder rechts? Nein, der Linke scheint besser zu sein. Sie dreht sich Ihm zu, zieht ihre Hose hinab, die Strumpfhose und den Slip ebenfalls und setzt sich hinein.
Ein kokette Blick und schon ist mein Kopf zwischen ihren Beinen.

Bevor sie noch etwas sagt - als ob es das braucht - lecke ich über die Perle hinweg, schaue zu meiner Lady hinauf und entdecke, wie ihre Kopf auf der Lehne liegt. Der Mund ist auf, die Augen zu, das Gesicht nicht entspannt.

Meine Zunge taucht tief ein und tastet in der Muschel herum. Ich schmecke sie aus, fahre zwischen den Lippen hinauf, sauge die Perle ein und sehe, sie ihre Hände sich um die hölzernen Lehnen spannen.

Rose packt mir ins Haar und drückt mich in ihren Schritt. Von ihr sanft dirigiert lecke ich durch den Spalt. Meine Zunge nimmt von ihrer Essenz auf, bringt es in meinen Mund, wo sich ihr Geschmack entfalten kann.
'Mein Mahl vor dem Mahl' die Stärkung vor der langen Fahrt.

Erneut schließen sich meine Lippen um die Perle, saugen sie ein, während meine Zunge im Mund an der Perle spielt und Rose kommt.
Es war nur wenig Zeit vergangen, doch hatte sie mir bereits genug gegeben:

Zeit, sie zu Verwöhnen und die lange Fahrt erträglich zu machen.
So gestärkt verließen wir unser Zimmer und wendeten uns meinem zweiten Frühstück zu.

ER war noch nicht satt, aber das eine Mal in Wien findet die Lady für IHN genug.

Vom Rosenzüchtling


Kommentare:

  1. Eine kleine Stärkung kurz vor der Abreise..

    Das klingt einfach schön...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,
      mit der kräftigenden Essenz meiner Lady halte ich jede Fahrt durch.


      ℝℤ

      Löschen