Montag, 6. Juli 2015

Bedrückend

Rose will ein neues Kleid. Etwas luftig, leichtes, das zu den Temperaturen passt.
Modisch, mit kühlem Stoff.
Nichts besonderes.

Vor der Umkleide sind drei Sessel frei.
Mann wartet nicht gerne.
Mann sitzt, zieht das Smartphone heraus und appt.
Damit sie Zeit vergeht.
Ich will der Lady zeigen wie ernst es mir ist. Wie wichtig, meine Zeit mit ihr zu verbringen. Aktiv zu warten. Stehend die Bewegungen des Vorhangs betrachtend.
Der geht auf, mein Blick fällt auf Rose -sie strahlt wie immer- und dann auf das Kleid.
Moderne Batik fällt mir spontan ein. 
Breite Linien, Quadrate und Kreise in verschiedensten Farben. Nicht wirklich schlecht. Aber nicht mein Geschmack.
"Und" fragt Rose.
"Zu unruhig" gebe ich meinen aktuellen Gedanken kund.
Rose lacht laut aus.
"Der war gut" schon ist sie hinter dem Vorhang verschwunden.
Hatte ich damit ihre Gedanken getroffen? Oft fragt sie sonst wie ich das meine.

Kurze Zeit später präsentiert sie sich mir mit einem Shirt in erdenen Farben. Paliettenbesetzt mit grauen Streifen. 
"Und jetzt?"
Ist das ihr ernst? Das Teil macht alt.
"Bedrückend" wenn ich denke, so etwas trägt sie sonst nicht.
Nein, es sind die Farben, Kaki, Braun - Erde. Dazu Metall, glänzend und das silberne Grau. Es kommt mir vor wie aus einem Gefängnis nach draußen zu schauen.
Bitte nicht Rose.
Das Teil macht alt.

"Hihi" lacht sie erneut. "Heute bist du gut. Ich frage mich ob das alle subbies können. Mit einem Wort so viel auszudrücken ohne zu verraten ob es dir gefällt.
Da bin ich auf die nächsten Sachen gespannt."

Die nächsten Teile waren einfach.
"Und? Steht nicht zur Diskussion" fügt sie hinzu ohne auf Antwort zu warten.
Auch Erde. Jedoch schlichter. Ohne das Grau. Es wirkt wesentlich angenehmer auf mich.
Ich muss nicht mal flunken. Ohne Ausflüchte stimme ich zu.
"Gut. Gefällt mir."
Sie hat halt Geschmack.

"Zu unruhig also."
Roses Hand packt mein Stück
Sie drückt IHN und reibt, ER ist schon ganz hart. Durch den dünnen Stoff meiner Hose sehr gut zu sehen. Dazu wird auch das Nasse der Sehnsuchtstropfen diesen Stoff dunkel färben.
"Jetzt darfst du bezahlen. Mit deiner Karte."
Also vom Konto,  nicht vom Taschengeld.

Frisch bedrückt mache ich mich auf den Weg zur Kasse und nestelt IHN dabei nach unten, an eine Stelle so ER Tropfen kann.
Wenn ich Glück habe rinnt es direkt auf den Schenkel, berührt so nicht den Stoff.
Macht keine Flecken.



Vom Rosenzüchtling

Keine Kommentare:

Kommentar posten