Donnerstag, 19. Januar 2012

Post Orgasmus

Post Orgasm Torture bezeichnet die Praxis aus dem Rotlichtbereich, den Handverkehr (Handjob) auch nach dem Orgasmus weiter auszuführen, bis der Penis wieder steif wird. Dabei werden dann entweder so lange Orgasmen gegeben, bis der Partner restlos ausgelaugt ist oder aber der Orgasmus wird beim zweiten Mal verweigert. In der Regel ist beides für den Mann sehr schmerzhaft.
Schmerzhaft? Erst mal probieren. Eins weiß ich bereits. Wenn sie mich direkt beim Orgasmus berührt, halte ich das kaum aus. Wenn sie mich in dem Moment weiter teased zappele ich wild herum. Deshalb hört Rose auch gleich auf. Was halte ich aus? Wie groß ist der Schmerz? Und was kommt danach? Hinter jedem Schmerz lag bisher die Lust. "...ist man erst mal über den Schmerz hinaus, so wird der folgende Orgasmus viel intensiver..." Post (Latein). Zu Deutsch: Danach Es geht weiter. Was kommt danach? Wie lange lässt sie mich zappeln? Und zum Schluss: gewährt sie es mir, erfahre ich was Post (Latein). Zu Deutsch: hinter dem Orgasmus kommt oder wird sie mich am Ende ruinieren? Welch mächtiges Werkzeug. Und sie hält ES in ihrer Hand. Ich bin gespannt. Ich hoffe, sie teilt diese Neugierde mit mir. Vom Rosenzüchtling P.S. Gratuliere, wer am heutigen Tag Geburtstag hat...

Kommentare:

  1. Hallo RZ,
    ist das ein Post für mich?
    Oh das ist aber schön.
    Danke dir, euch.
    Ich werds geniessen..
    gleich nachdem ich den Elsässer Apfelkuchen fertig gebacken hab.
    LG
    Chualinn

    AntwortenLöschen
  2. Soetwas macht doch niemand, ausser pubertierenden Amis.
    Bayern würden jetzt antworten:
    "Oh nah, nie" ;-)
    Chua

    AntwortenLöschen